Allgemein

Im Süden der Insel La Palma

Heute sah es ziemlich Wolkig und frisch aus. Nach dem Frühstück, machten wir uns auf dem Weg die Insel einmal zu überqueren und eine Runde durch den Süden La Palma zu fahren. Also machten wir uns, über die LP-3,  in Richtung Los Llanos auf. Ich mag diese Strecke und die Höhenmeter. Es geht recht schnell hinauf, viele Kurven und kleiner Tunnel. Am Mirador de la Cumbre, machten wir unsere erste Fotopause. Die Berge hingen noch voller Wolken und es war kaum bis gar keine Sonne zu sehen. Trotzdem war der Blick ins Tal richtig toll.

Von hier aus ging es dann weiter Richtung El Paso. Unterwegs hielten wir am Centro de Visitantes de La Caldera de Taburiente an. Hier gibt es einen wunderschönen Botanischen Garten, in dem wir eine Weile blieben, die Natur genossen und einen wunderschönen Wolkenwasserfall bestaunen konnten. 

Weiter ging es nach El Paso, von dort aus ging es auf die LP-2 Richtung Heimat. Wir fuhren über Las Manchas, Los Canarios (wo wir kurz vorher einen Blick auf die Nachbarinsel La Gomera erhaschen konnten), Tiguerorte, La Polvacera nach Los Cancajos. Auf der Strecke hatten wir im übrigen 3 mal Stau. Hier wird die Fahrbahn neu gemacht und so wie es scheint Plätze für einige Miradore geschaffen. Vorbei sind wir am Vulkan San Antonio und den Salz Salinen Fuencaliente.(diese besuchen wir an einem anderen Tag).

Info (ohne Bilder):
Wieder in Los Cancajos angekommen, schauten wir uns ein Shopping Center vor Ort an. Schade das die anwesenden Hotels hier nichts beisteuern. Los Cancajos zählt ja zu dem Touristen Ort im Norden der Insel. Leider wird hier nichts geboten. Vielleicht brauch die Insel einfach noch ein paar Jahre, da sie nicht auf dem Massentourismus ausgelegt ist wie Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote oder Fuerteventura (wobei wir ja die letzten zwei auch nicht kennen).

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: